Suomalainen vastuunkantaja 2016

Transport pro

Immer maßgeschneiderte Angebote.

Fragen Sie unser Angebot an - Sie werden positiv überrascht sein.

Schick eine Anfrage

Kundenorientierte Anstellung

Einsatzgebiet ganz Europa

Fortlaufende Kontrolle, damit Erfolg gesichert.


Neue Regeln am 1. Januar 2015

Am 1. Januar 2015 die EU-Schwefel-Richtlinie-2012/33/EU bringt über eine bedeutende Abnahme in der Schwefeldioxid-Emissionen von Schiffen und das wirkt sich stark auf Schifffahrt in Nordeuropa. Die Richtlinie erfordert Schiffe in den Ärmelkanal, Nordsee und der Ostsee (North European Emission Kontrol-Bereich), Bunkeröl mit einem maximal 0,1 % Schwefelgehalt auftragen oder alternative Methoden um den gleichen Effekt zu erzielen.

Der Kraftstoff mit 0,1 % Schwefelgehalt ist Gasöl (MGO), die wesentlich teurer als Schweröl (HFO) mit 1 % Schwefel, die derzeit zugelassen und häufig in der North European ECA verwendet wird. Infolgedessen Kraftstoffpreise steigen und so werden die Kosten für den Versand. Es wurde geschätzt, dass Schiffe, die in diesem Bereich etwa 13.000.000 Tonnen HFO pro Jahr verbrauchen. Die Umstellung auf 0,1 % MGO würde bedeuten eine zusätzliche Kosten von rund 3 Milliarden Euro pro Jahr. Es liegt ganz bei der Schiffsindustrie um diese zusätzlichen Kosten zu decken.

Die neuen Regeln werden im Jahr 2015 in Kraft treten, und es werden keine Ausnahmen. Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten zur Einhaltung der neuen Gesetzgebung:

1. Wechseln Sie zu der MGO-Kraftstoff.

2. Ändern Sie in verflüssigtes Erdgas (LNG). 

3. Investieren Sie in Wäscher, die Schwefel aus den Abgasen von Schiffen zu entfernen.

Alle drei Optionen führt zu erheblichen Kostensteigerungen für Reedereien. Im Hinblick auf ihre Verwendung ist noch nicht vollständig vorhanden und es gibt eine erhebliche Vorlaufzeit für solche großen Konvertierungen auf vorhandene Schiffe.

Scanlink Oy Ltd wird alle unsere Kunden sofort informieren, wenn die Reedereien ihre gestiegenen Kosten zu veröffentlichen.

Mehr Weniger

Der Treibstoffzuschlag 2017

Der Treibstoffzuschlag 2017
1.11.2017 3 %  
1.12.2017 5 %  

 

Mehr Weniger
Mehr Weniger
Mehr Weniger

Transport Services

Kundenorientierung

Der Kunde setzt die Regeln. Sie bestimmen Richtung und Tempo!

Ob Sie exportieren oder importieren, jede Ihrer Sendung ist wichtig für uns beide.

Kontrolle

Ablaufberichte der Fahrer aus jedem Be-und Entladungsort per Anruf / SMS / Fax, kontinuerliche persönliche überwachung.

Alle Transporte laufen nach Plan!

Anhäger

Moderne Vorhang-Anhänger sowie Kastenanhänger mit vollseitige Ladeöffnungen.

Schnelles Be- und Entladen, kurze Ladezeiten. Geeignet für alle übliche Transportarten.

Vollseitige Ladeöffnungen auch in den Thermokoffern! Ausgezeichnet für temperaturkontrollierte Transporte.

Alle Anhänger mit moderner Luftfederung, gesteuert von erfahrenen Fahrern!

Zielländer

Über unseren Partnernetzwerk mit über 40 Standorten erreichen wir alle Länder in Europa, im Nahen Osten, im Fernosten, wie auch weitere ferne Länder.

Unsere Zielländer sind z.B.

  • Niederlande
  • Belgien
  • Luxemburg
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland
  • Spanien

Kontakte

SCANLINK OY LTD

Lehtimäentie 19

21290 Rusko

FINNLAND

Tel +358 2 8800120

Fax +358 2 8800139

SCANLINK OY LTD

Zweigniederlassung

Otto-Hahn-Strasse 6

D-21509 GLINDE, DEUTSCHLAND

Tel +49 40 73091323

Fax +49 40 73091330


Import

Sirkka Nieminen 

Tel +358 2 8800121

sirkka.nieminen@scanlink.fi

Export

Timo Lamminen 

Tel +358 2 8800123

timo.lamminen@scanlink.fi

Geschäftsführer

Jarmo Sundin

Tel +358 2 8800125

Mobil +358 400 560555

jarmo.sundin@scanlink.fi


Kontaktformular

Ich interessiere mich für folgenden Dienste





Ich möchte kontaktiert werden